Von einer Taverne und Bauchtanz in der „goldenen Stadt“ Prag

Prag, die goldene Stadt. Hauptstadt, zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik und immer eine Reise wert! Die Stadt der hundert Türme ist nicht nur für Kulturliebhaber absolut sehenswert.

Wir hatten uns für unsere Reise nach Prag im Dezember 2015 viel vorgenommen. Wollten u.a. die Vorweihnachtszeit in einer unserer Lieblingsstädte genießen. Museen, lange Spaziergänge, Böhmische Knödel und viel mehr standen auf dem Programm.

Unser kleiner Trip hatte dann aber kurzzeitig an Schönheit verloren und wir brauchten eine Weile um uns von diesem Schock zu erholen. Jetzt heißt es, ganz old school, nach Karte fahren und selbst im Auto singen. Für die Zukunft wissen wir, dass es wohl manchmal besser ist mit dem Zug anzureisen…

Nach dem ganzen Ärger an unserem zweiten Urlaubstag blieb dann nicht mehr viel Zeit für ausgiebiges Sightseeing. Dennoch haben wir uns unseren Trip nicht vermiesen lassen und die Zeit optimal genutzt.

Nach einem Tag voller kulturellen Highlights entdeckten wir durch Zufall ein besonderes Arrangement mitten im Herzen von Prag.

In der Mittelalterlichen Taverne U Pavouka, dt. „Zur Spinne“ wird man eingeladen sich einer kleinen Zeitreise hinzugeben und u.a. auch Bauchtanz zu genießen.

Im rustikalen Kellergewölbe kann man zu deftigen Speisen und gutem Wein einen bunten mittelalterlichen Abend erleben. Das Fünf-Gänge-Gelade findet in den urigen Katakomben bei Kerzenschein statt.

Allerdings hat dies nicht viel mit einem romantischen Candle-Light-Dinner zu tun. Es ähnelt eher einem bunten Programm aus Säbelkämpfen, Feuerspuckern, einer Wahrsagerin und wunderschönen Tänzerinnen die sich zur Musik der Barden durch das einmalige Ambiente bewegen.

Sicherlich wird es im Mittelalter niemals so angenehm gewesen sein und das Arrangement ist auch eher touristisch. Aber man kann in der Taverne U Pavouka einen wirklich tollen, erlebnisreichen und lustigen Abend verbringen, der nicht nur Fans des Mittelalters auf ihre Kosten bringt.

Auch wir genossen U Pavouka im Dezember 2015 bei tollem Essen, Bier und Wein sowie einem fantastischen abendfüllenden Programm. Großartige Tänzerinnen, mitreißende Musik und eine Wahrsagerin, die uns Großes versprach. Auch wenn diese bei jedem Paar sicherlich ähnliche Vorahnungen hatte und die Damen an den angrenzenden Nachbartischen ebenfalls, laut Aussage der Wahrsagerin, ein Baby erwarten; war es wirklich ein riesiger Spaß.

So tanzte ich noch bis spät in die Nacht hinein über die „Karlsbrücke“ mit Blick auf die wundervoll beleuchtete Prager Burg unter dem sternenklaren Himmel.

Prädikat: empfehlenswert!

♥ Anisah

Anisah, Aladdin und „Arabische Nächte“ in Hamburg

Vom Broadway nach Hamburg...

Am 6. Dezember 2015 feierte das Disney-Musical Aladdin im Stage Theater "Neue Flora" Premiere und Anisah hatte das Vergnügen bereits am 27. November 2015 zur exklusiven Vorpremiere verzaubert zu werden.

aladdin_web2

Eine wundervolle Liebesgeschichte, brillante Musik, funkelnde Kostüme, ein großartiges und beeindruckendes Bühnenbild sowie ein temporeiches, witziges und zugleich sehr charmantes Ensemble zogen Anisah und ihre zwei Begleiter sofort in den Bann.

Aladdin ist eine spektakuläre Inszenierung aus 1001 Nacht und die Macher des Musicals haben es geschafft den wundervollen Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahr 1992 lebendig werden zu lassen.

Im Verlauf des Musicals gibt es kleine Änderungen zum Film, die aber die ganze Inszenierung vervollständigen und die Geschichte weiterhin charmant erzählen. Die Umsetzung des beliebten Zeichentrick-Klassikers ist erfolgreich gelungen und nicht nur für jeden Disney-Fan absolut sehenswert.

Neben einem wundervollen Abend konnten bei Anisah nicht nur Kindheitserinnerungen geweckt werden, sondern auch viele neue Inspirationen entstehen. Magische Momente für Groß und Klein bei einem fantastischen Musical aus 1001 Nacht.